Beer Butt Chicken


Das Wetter sagt BBQ, der Grill ist diese Saison jedoch noch nicht im Haushalt eingetroffen. Dann gibt’s das Beer Can Chicken eben aus dem Ofen. Das tolle an diesem Rezept ist ein herrlich saftiges Hähnchen, mit einem Aroma von Hefe und Hopfen. Außen ist durch den stehenden Garvorgang ganz viel knusprig, salzig, leckere Haut für alle vorhanden. Auf geht’s
Zutaten:

  • 1 Hähnchen
  • 1 Dose Bier (500 ml)
  • 2 Zweige Rosmarin
  • ½ Zwiebel
  • 2 TL Salz
  • 1 TL Pfeffer
  • 1 TL Paprikapulver
  • 1 TL Ingwerpulver
  • 1 Knoblauchzehe (fein zerhackt)
  • 4 EL Olivenöl

Als erstes präpariere ich die Bierdose. Etwa ⅓ des Biers wird aus der Dose ausgeschüttet, die Rosmarinzweige hineingesteckt. Wer mag, kann zusätzlich noch mit Tabasco und Knoblauch die Biermischung verschärfen.

Nun mische ich eine Marinade aus Salz, Pfeffer, Paprikapulver, Ingwer, Öl und Knoblauch.

Aus dem aufgetauten Hähnchen entferne ich die Innereien, spüle es mit Wasser ab und trockne es gründlich mit Küchenkrepp. Ich gebe etwas von der Marinade in das Hähnchen und setze dieses dann vorsichtig auf die Bierdose. Mit dem Rest der Marinade bestreiche ich die gesamte Haut großzügig.

Im vorgeheizten Backofen wird der Vogel 50-70 min bei etwa 180°C knusprig gegrillt.