Wildschweinbraten, vom Grill

Wildschweinbraten ist praktisch fettfrei, richtig zubereitet eine Offenbarung, hier ist meine Version:

  • Wildschweinbraten aus der Keule vom Wildhändler oder Jäger (ca. 800 g)
  • 2 – 3 Zehen Knoblauch
  • Olivenöl
  • 1 Flasche Rotwein, bspw. Zinfandel
  • 3 Zwiebeln
  • 1 Zweig Rosmarin
  • 50 g getrocknete Steinpilze
  • 50 g Schokolade
  • 2 EL Tomatenmark
  • Pfeffer, Salz, etwas Butter
  1. Das Fleisch mit dem Knoblauch spicken und ca 2 h in einer Marinade aus Öl, Salz und Pfeffer ruhen lassen.
  2. Den Braten auf dem sehr heißen Grill von jeder Seite 1 – 2 Minuten scharf angrillen.
  3. Den Braten zusammen mit den Zwiebeln, dem Rosmarin und den Pilzen in eine große Bratenform geben.
  4. Bei etwa 180° C garen lassen, nach 20 Minuten den Braten mit dem Rotwein ablöschen.
  5. Der Braten bleibt auf dem Grill bis eine Kerntemperatur von etwa 70° C erreicht wird.
  6. Den Braten aus der Form nehmen und etwas ruhen lassen.
  7. Den Rotweinsud durch ein Sieb passieren und mit Tomatenmark, Butter und Schokolade kurz aufkochen lassen, bis die Sauce die richtige Konsistenz erreicht.
  8. Mit Pfeffer und Salz abschmecken.
  9. Servieren und genießen!

Ente, sous vide

Stattliche Aufgabe – saftig, knusprig, perfekte Entlohnung.

  • 1 kleine Ente ca. 2 kg
  • 1 Zitrone
  • 1 Handvoll frischer Thymian
  • 2 Zwiebeln
  • 2 Zweige Rosmarin
  • 500 ml Rotwein bspw. Zinfandel
  • 2 EL Tomatenmark
  • 50 g dunkle Schokolade
  • Frischhaltefolie, welche bis 160° C zugelassen ist
  1. Ente waschen, Innereien entfernen und im Kühlschrank sichern, mit Salz oder Knoblauchsalz einreiben und mehrfach luft- und wasserdicht in der Folie eng einschlagen.
  2. Im Ofen bei 70° C für 11h Niedrigtemperatur garen lassen
  3. Die Ente könnte nun bis zu 2 Tage im Kühlschrank auf die endgültige Verwendung warten, hier wird sie mit geschnittener Zitrone und dem Thymian gefüllt. Vorher natürlich aus der Folie befreien
  4. Die Ente auf den Rost einer KONCIS Ofenform legen, in die Ofenform die 2 Zwiebeln grob schneiden, Rosmarin dazu legen. Die Innereien aus dem Kühlschrank ebenfalls dazu geben.
  5. Im auf 180° C vorgeheizten Ofen etwa 1 h knusprig bräunen lassen, nach 30 Minuten das Fett und den Sud mit dem Rotwein ablöschen. Das wird die Saucenbasis.
  6. Ente aus dem Ofen holen, den Sud durch ein Sieb in einen kleineren Topf passieren.
  7. Tomatenmark, Schokolade zugeben, bei Bedarf noch etwas kalte Butter und kurz aufkochen lassen.
  8. Mit Pfeffer & Salz abschmecken.
  9. Die Ente nach Bedarf teilen und genießen.